Hier finden Sie eine vorläufige Übersicht über die zentralen Veranstaltungen des 172. Cannstatter Volksfestes 2017.

Neben diesen Programmpunkten gibt es auf dem Wasen während des Volksfestes zahlreiche weitere Events. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf den Webseiten der Festzelte.

Eröffnungsfeier mit Fassanstich

Freitag, 28. September 2018, 15 Uhr

Es ist gute Tradition, das Cannstatter Volksfest mit einem offiziellen Fassanstich zu eröffnen so auch im Jahr seines 200. Bestehens. Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn übernimmt traditionell die Aufgabe. In diesem Jahr findet die offizielle Eröffnungsfeier im Schwaben-Bräu-Festzelt "Schwabenwelt" von Festwirt Michael Wilhelmer statt.

Erst nach dem erfolgreichen Fassanstich beginnt in allen Festzelten und Gastronomiebetrieben der Bierausschank. Böllerschüsse an der Fruchtsäule und Büttel mit Glocken verkünden, dass der Gerstensaft in die Krüge fließen darf.

Großer Volksfestumzug

Sonntag, 30. September 2018, 11 Uhr

Herrlich dekorierte Prachtgespanne der Stuttgarter Brauereien, historische Fahrzeuge, bunte Trachtengruppen und -kapellen, bäuerliche Darstellungen, historische Gruppen und Bürgerwehren aus dem ganzen Land und weit darüber hinaus ziehen mit mehr als 3.500 Mitwirkenden vom Cannstatter Kursaal zum Cannstatter Wasen.

Der Volksfestumzug steht im Jubiläumsjahr 2018 ganz im Zeichen der ersten Premiere. Diese fand 1841 anlässlich des 25-jährigen Regierunsjubiläums von Volksfeststifter König Wilhelm I. statt. So fahren beim diesjährigen Umzug auch Original-Nachbauten der damaligen Prachtgespanne mit.

Übersicht Teilnehmer

Das SWR Fernsehen überträgt den Umzug 2017 von 15.45 bis 17.45 Uhr in einer eigenen Sendung (Info 2018 folgt)

Musikfeuerwerk

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21.30 Uhr

Zum Finale des Cannstatter Volksfestes verwandelt der mehrfache Pyrotechnik-Weltmeister Joachim Berner den Himmel über dem Wasen in ein Meer aus Lichtern und Farben. Mehr als zehn Minuten dauert das Feuerwerk, zu dem ein mitreißendes Medley aus bekannten Hits erklingt.

Änderungen im Programm vorbehalten